Asbest - Sanierung


Derzeit führen wir für Sie die folgenden Asbestarbiten aus:

  • Ausbau von asbesthaltigen Bodenbelagsplatten (Flex-Platten) - Zugelassenes emissionsarmes Asbestsanierungsverfahren BT 11 (DGUV 201-012/ BGI 664
  • Ausbau von asbesthaltigem Vinylbelag (Cushion-Vinyl) - Zugelassenes emissionsarmes Asbestsanierungsverfahren BT 15 (DGUV 201-012/ BGI 664)
  • Arbeiten mit Asbestzement-Produkten, z.B. Ausbau asbesthaltige Fensterbänke.

Wir verfügen über die Sachkunde gemäß Ziffer 2.7/Anlage 3 der Technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS 519.

 

Derzeit befindet sich unser Unternehmen in der Zertifizierungsphase für das unternehmensspezifische emissionsarme Sanierungsverfahren BT 33 (Ausbau von Vinyl-Asbest-Platten in Verbindung mit dem Entfernen des asbesthaltigen Klebers von mineralischem Untergrund).

Zukünftig können wir Ihnen die Entfernung der früher häufig verwendeten asbesthaltigen Bodenbelagskleber anbieten.

Sprechen Sie uns gern schon heute darauf an!

 

 

Asbest ist als krebserregend eingestuft.

 

Eingebaute Asbest-Produkte können potentiell lungengängige Fasern freisetzen. Diese Fasern können tief in die Lunge eindringen und können von dem Körper nicht mehr abgebaut werden.

 

Bei Asbestprodukten unterscheidet man zwischen"Festgebundenen Asbestprodukten" und "Leichtgebundenen Asbestprodukten".

 

Beonders von den leichtgebundenen Asbestprodukten geht eine erhöhte Gesundheitsgefahr aus.

 

Aber auch Asbestzementprodukte (festgebundene Produkte) können bei mechanischer Beanspruchung lungengängige Fasern freisetzen.

 

Staubschutz durch Unterdruck und Schleuse ist für uns selbstverständlich!